Sakramente

Ein Sakrament ...

ist eine Symbolhandlung, die von der Kirche aufgrund des Auftrags Jesu vollzogen wird. Sie folgt einem festen traditionellen Ablauf und vermittelt zeichenhaft die Gnade Gottes.
Zu einem Sakrament gehört dreierlei:
a) das materielle Element,
b) der Auftrag Jesu,
c) die Wirkung.

Die evangelische Kirche kennt zwei Sakramente: die Taufe und das Abendmahl.

Die Taufe

a) Das Element bei der Taufe ist natürlich das Wasser. Früher wurden die Täuflinge komplett untergetaucht, heute wird bei der Taufe in der Regel das Wasser nur über den Kopf des Täuflings gegossen.

b) Der Auftrag Jesu, der die Taufe begründet, steht im Matthäusevangelium 28,18-20: „Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

c) Die Wirkung der Taufe besteht zum einen in der Zugehörigkeit zur Kirche Jesu Christi. Wir sind aufgenommen in seinen neuen Bund. Dadurch wird unserem Wunsch, aus eigener Kraft zu Gott zu kommen oder gar selbst so vollkommen zu werden wie Gott, die Spitze genommen. Weil in diesem zutiefst menschlichen Streben der Ursprung aller Lieblosigkeiten, Übeltaten oder „Sünden" liegt, bewirkt die Taufe Vergebung der „Ursprungssünde" (Erbsünde). Gott sagt uns zu, dass er unsere Verfehlungen ihm gegenüber und gegenüber unseren Mitmenschen nicht anrechnet, sofern wir sie bereuen.

Das Abendmahl

a) Das Element beim Abendmahl sind Brot und Wein/Traubensaft

b) Die Worte, die dazu gehören, werden vor jeder Abendmahlsfeier gesprochen: "Unser Herr Jesus Christus, in der Nacht, da er verraten ward, nahm er das Brot, dankte und brach's und gab's seinen Jüngern und sprach: Nehmet hin und esset, das ist mein Leib, der für euch gegeben wird. Solches tut zu meinem Gedächtnis. Desgleichen nahm er auch den Kelch nach dem Abendmahl, dankte und gab ihnen den und sprach: Nehmet hin und trinket alle daraus, dieser Kelch ist das neue Testament in meinem Blut, das für euch vergossen wird zur Vergebung der Sünden. Solches tut, so oft ihr's trinket, zu meinem Gedächtnis."

c) Mit der Taufe tritt ein Mensch in eine Gemeinschaft mit Gott und der Kirche für uns sichtbar ein; im Abendmahl werden wir dieser Zugehörigkeit vergewissert und bekennen uns dazu.

Mehr zum Thema Abendmahl lesen Sie hier.